... das Kirwa-Portal im Internet

10 Fragen an ...
Sarah Gross, wohnhaft in Bremerton, USA, und Kirwamoidl in Burgstall

10 Fragen an Sarah Gross, wohnhaft in Bremerton, USA, und Kirwamoidl in Burgstall Sarah ist eine junge US-Amerikanerin. Im Rahmen ihres Austauschjahres am Max-Reger-Gymnasium in Amberg lernt sie die deutsche Sprache und Kultur. "Learning by doing" hat sie sich gedacht und war als aktives Kirwamoidl auf der Kirwa in Burgstall mit dabei.
kirwa.net: Wie war der Anfang: Hat dein Bursch dich als Kirwamoidl angefragt oder umgekehrt?
Sarah Gross: Well, es war die Idee von Freunden. Sie haben meinen Kirwaburschen gefragt und mich gefragt. Zuerst war ich sehr unsicher, aber irgendwann habe ich dann zugestimmt.
kirwa.net: Dein Dirndl steht dir sehr gut! Hast du dir es eigens für die Kirwa gekauft?
Sarah Gross: Anfangs wollte ich mir selbst ein Dirndl kaufen. Die schönen Dirndln waren mir zu teuer, leider. Das Dirndl, das ich jetzt trage, haben mir mehrere Freunde und Leute, die ich in Deutschland kennen gelernt habe, zum Abschied geschenkt. Ich habe mich sehr darüber gefreut!
kirwa.net: Was gefällt dir an der Kirwa besonders?
Sarah Gross: Am schönsten ist die lustige Stimmung mit den Kirwaburschen und Kirwamoidln. Ganz besonderen Spaß macht mir das gemeinsame Tanzen. Am Anfang war es ungewohnt für mich, aber jetzt kann ich sogar Zwiefacher tanzen, wenn ich einen guten Tanzpartner habe, zum Beispiel den Lukke. [Anmerkung: Ludwig = Sarahs Herbergsvater]
kirwa.net: Kannst du die Kirwalieder verstehen? Welches gefällt dir am besten?
Sarah Gross: Die die Lieder, die wir in der Gruppe singen, kann ich gut verstehen. Am besten gefallen mir die Lieder, die ich selbst gut mitsingen kann, zum Beispiel "In Burgstall da ist Kirwa, mei liaba, mei liaba" [beginnt zu singen und zu lachen].
kirwa.net: Köichln, Bratwürste, Bier, Schnapps: Was davon magst du am liebsten?
Sarah Gross: Den Schnapps. Am liebsten "Wodka-Orange". Die anderen Sachen habe ich probiert, aber sie schmecken mir nicht so gut wie der Schnapps.
kirwa.net: Was wirst du deinen Freunden in Amerika von der Kirwa erzählen, wenn du zurückkehrst?
Sarah Gross: Sehr viel! Zuerst muss ich das Geschichtliche erklären. Für meine Freundin habe ich schon eine CD mit Kirwaliedern organisiert, damit ich ihr die Tänze zeigen kann. Das wird bestimmt sehr lustig!
kirwa.net: Du hast jetzt ein Dirndl, du kannst singen und tanzen: Wir im nächsten Jahr in Bremerton eine Kirwa gefeiert?
Sarah Gross: Das wird schwierig. Wir haben kaum gutes Bier, das ist schlecht für eine gute Kirwa.
kirwa.net: Hast auch andere Kirwan kennen gelernt?
Sarah Gross: Ja, ich war auf der Kirwa in Gebenbach. Dort waren mehr Leute und das Zelt war größer.
kirwa.net: Welche Kirwa gefällt dir jetzt besser - Gebenbach oder Burgstall?
Sarah Gross: In Burgstall sind weniger Leute, aber das macht nichts, weil ich als Kirwamoidl mitmachen kann. Das ist sehr lustig!
kirwa.net: Letzte Frage: Was denkst du, ist ein "Kirwahupferl"?
Sarah Gross: "Hupferl"? Ist das etwas mit "springen"? Ich weiß nicht. Aber ich stelle mir darunter die Burschen vor, wenn Sie unter dem Kirwabaum vor Freude in die Luft springen.

12.07.05 - Uli Iberer



kirwa.net - Willkommen im Kirwaportal! Zurück zur Übersicht Zum Beginn der Seite