... das Kirwa-Portal im Internet

10 Fragen an ...
Hans Wax, Trachtenbeauftragter des Bezirks Oberpfalz

10 Fragen an Hans Wax, Trachtenbeauftragter des Bezirks Oberpfalz "Eine Oberpfälzer Tracht gibt es nicht" - selbst gstandne Kirwaburschen und -moidln behaupten das hin und wieder. "Alles falsch" - weiß Hans Wax, der Trachtenbeauftragte des Bezirks Oberpfalz. Das kirwa.net sprach mit dem begabten Dudelsack-Spieler über die typisch Oberpfälzer Tracht, Krachlederne und Landhausmode.
kirwa.net: Wir wollen es endlich wissen: Wie sieht die Oberpfälzer Tracht aus?
Hans Wax: Langsam, langsam. DIE Oberpfälzer Tracht schlechthin gibt es nicht.
kirwa.net: Da sagen Sie's selbst...
Hans Wax: ... das heißt nicht, dass es keine Oberpfälzer Tracht gibt!
kirwa.net: Hä? Was jetzt?
Hans Wax: Also Klartext: Es gibt nicht nur eine Oberpfälzer Tracht, sondern viele Oberpfälzer Trachten - halt nur nicht die eine, nach der sich alle richten müssten.
kirwa.net: Können Sie die Oberpfälzer Tracht kurz beschreiben?
Hans Wax: Ich versuche es in aller Kürze: Die Frauen tragen Dirndln, die Männer schwarze Hosen, weiße oder Helle Hemden und ein Leiberl. Da kann es dann die verschiedensten Variationen geben.
kirwa.net: Aber in Oberbayern gibt es zum Beispiel die Chiemgauer, die Oberammergauer oder Miesbacher Tracht, die jeweils ihre unverwechselbaren Kennzeichen haben...
Hans Wax: ... so wie die Uniformen zum Beispiel ...
kirwa.net: Ja, Oberbayern-Uniformen, sozusagen.
Hans Wax: Genau das ist etwas, was es in der Oberpfalz - gottseidank - nicht gibt. Trachten waren ursprünglich nie einheitlich. Sie haben sich gewandelt, sind variiert worden. Insofern sollten wir uns nicht vormachen lassen, nur die Oberbayern hätten eine Tracht, weil sie in Hochglanzprospekten und im Fernsehen uniform auftreten. Die haben ein bestimmtes Stück ihrer Tradition konserviert und tragen es jetzt starr und ohne es zu verändern zur Schau. Das hat nicht mehr viel mit Authentizität zu tun.
kirwa.net: Wenn sich Trachten ruhig wandeln dürfen, dann hat aber auch die Landhausmode ihre Berechtigung.
Hans Wax: Sicher. Nur nicht unter der Bezeichnung Tracht, sondern halt Mode. Die Landhausmode richtet sich rein nach modischen Gesichtspunkten aus.
kirwa.net: Und was ist dann der Unterschied zwischen Landhausmode und Tracht?
Hans Wax: Mode ist immer eine recht kurzlebige Erscheinung. Tracht wandelt sich zwar auch, ist aber sehr viel beständiger. Und Tracht ist an die Region und ihre Menschen angepasst.
kirwa.net: Wenn Sie so durch kirwa.net klicken, sind sie mit den Oberpfälzer Kirwatrachten zufrieden?
Hans Wax: (Zögert und schmunzelt dabei) Einen schönen Menschen entstellt so schnell nichts, aber so manches "Landhaus-Dirndl" schaut einfach nur noch gräuslich aus.
kirwa.net: Und wenn so ein schöner Mensch im Landhausdirndl nach einem "Kirwahupferl" fragt, was sagen Sie dann?
Hans Wax: Ich lad das Moidl zuerstmal zum Trachtennähkurs ein...

24.04.04 - Uli Piehler



kirwa.net - Willkommen im Kirwaportal! Zurück zur Übersicht Zum Beginn der Seite