... das Kirwa-Portal im Internet

10 Fragen an ...
Dr. Klaus Schwinger, Landratskandidat der FW

10 Fragen an Dr. Klaus Schwinger, Landratskandidat der FW Der Landratskandidat der Freien Wähler bezeichnet sich selbst als "frisch, bürgernah und kompetent". kirwa.net wollte jetzt wissen, inwieweit diese Eigenschaften auf die Kirwa-Kompetenzen des Hirschauers zutreffen.
kirwa.net: Einfach mal aus der Brust raus - Was verbinden Sie mit Kirwa?
Dr. Klaus Schwinger: Musik, Bratwurscht, Kirwabam, Tanzen - Gaudi halt!
kirwa.net: Waren Sie selbst Kirwabursch?
Dr. Klaus Schwinger: Nein, leider nicht. Ich war in Amberg auf der Schule, dann ging ich nach Regensburg. Außerdem gabs damals solche Kirwan noch nicht in Hirschau.
kirwa.net: Brauchtum allgemein. Wie halten Sie das?
Dr. Klaus Schwinger: Brauchtum hat viel mit Tradition zu tun. Das entwickelt sich über sehr lange Zeit. Es ist etwas Fundiertes, von unten herauf. Durch viele Einflüße wird einiges verwischt. Und Schade ist, dass es in "Volkstümlichkeit" und "Showgeschäft" abdriftet. Es ist auch bei den Kirwan so. Früher war das ein rein traditioneller Anlass.
kirwa.net: Haben Sie eigene Kinder und werden die auch mal mit austanzen?
Dr. Klaus Schwinger: Ja, zwei. Aber die sind erst elf und dreizehn. Obs da mal mitmachn. Mal schaun. Des wird nu a bissl dauern.
kirwa.net: Und wie oft gehen Sie selbst auf Kirwan?
Dr. Klaus Schwinger: Scho oft. Wenns passt, samma überall. Halt im näheren Umkreis, wie Weiher, Ehenfeld und so.
kirwa.net: Ihre Prognose: Zukunft der Kirwan?
Dr. Klaus Schwinger: Das Überzogene wird zurück gehen. Das Angebot wird sich ändern. Es läuft wieder auf die traditionelle Unterhaltung hinaus. In Ehenfeld war ich auf der Kirwa. Das war mir schon zu groß. Es wird wieder mehr Tradition kommen, wie Gstanzln und guade handgmachte Musi.
kirwa.net: Denken Sie, auf den Kirwan wird nur gesoffen und dann ist das der Auftakt für eine schnelle Nacht mit einer Frau?
Dr. Klaus Schwinger: Des wois i niat, ob des so is. Keine Ahnung. Aber trunken wird niat bloß auf Kirwan. Aber i glaub niat, des des bloß saufen und dann eischnackseln is, des is überall anders auch so.
kirwa.net: Was wären Ihre Verbesserungen für die hiesigen Kirwan?
Dr. Klaus Schwinger: Das Austanzen sollte attraktiver werden, darum geht's eigentlich. Ein bisschen Kleinkunst. So Gstanzlsinger oder Hochzeitslader warn niat schlecht. A bissl mehr Persönlichkeit im Dorf sollte sein. So wie in Kricklsdorf zum Beispiel, dau is schäi. Und das kulinarische Angebot sollte erweitert werden. Niat bloß immer Bratwürscht. A amal so was wie Schnittlauchbrote und Käse. Oder a Wurscht, an Butter oder Folienkertoffeln vom Bauern.
kirwa.net: Die Wolfsfelder Kirwa wird ja die erste sein. Werden Sie da auch hinfahren?
Dr. Klaus Schwinger: Naaa. Kirwan ist für mich was rein örtliches. Das ist für uns zu weit weg.
kirwa.net: Die berüchtigte Frage: Was ist ein Kirwahupferl?
Dr. Klaus Schwinger: Woas i niat. Kann i niat sagn. Andere haben schon auf was Süßes getippt.

27.02.02 - Andreas Fuchs



kirwa.net - Willkommen im Kirwaportal! Zurück zur Übersicht Zum Beginn der Seite